Schmidt-Zabierow-Hütte 1966m

Schmidt-Zabierow-Hütte 1966m – drumherum unter anderem Mitterhorn – Reifhorn – Großer Ochsenhorn

Auf zum Mitterhorn oder wohl eher Richtung, denn das Ziel war dann aufgrund des nicht entdeckten Weges, das Reifhorn (Links von der Zabierow Hütte liegend mit Blick zum Mitterhorn).

Hmmm, und zu guter Letzt war das Ziel nach langem Aufstieg, bei sengender Hitze, das selbst erschaffene 😉 Steinmandl.

Das heißt, i muss da nochmal hin und natürlich den Gipfelkreuzen einen Besuch abstatten.

Zur Schmidt-Zabierow-Hütte war der Aufstieg leicht. Trotzdem sind ca. 3 Stunden Gehzeit schon eine gute Zeit. Der Weg beginnt am Wanderparkplatz Loferer Hochtal auf 830m bis zur Hütte auf 1.966m. Da hat man doch dann schon ein paar Höhenmeter erklommen.

Beginnend in einem Bergwald, schlängelt sich der Weg bald durch Buschwerk, linker Hand ist die Schwarzwand zu sehen, durch offenes Gelände über Stock und eher mehr Stein, hinauf…

..zur gemütlichen Hütte. Diese ist umrahmt von den Berghörnern. Also jeder Berggipfel endet mit Horn 😉 Mitterhorn, Reifhorn, Breithorn, Ochsenhorn.

Nach einer kurzen Rast an der Hütte, ging es also Richtung Reifhorn, über Felsblöcke, Kraxeleien, kurze fast unüberwindbare, aufgrund der kurzen Beine ;-), Kletterstellen. Immer mit tollen Ausblicken auf die anderen Hörner und auf die Hütte.

Das Reifhorn ist auch per Klettersteig zu erklimmen. Ich ging den anderen Weg. Einmal fast drum herum und nach jeder Kurve denkend, aber nu werd ich doch das Kreuz mal erblicken. Nix da. Nix zu sehen. Da es dann doch halb 2 nachmittag war und der ganze Weg sowie Heimfahrt noch bevorstand, entschloss ich mich, schweren Herzens, die Tour abzubrechen und auf jedenfall wieder zu kommen.

Und setzte ein Zeichen mit meinem Steinmandl, das ich dann mit Sicherheit wieder anfinden werde 🙂

Aufstieg: bis zur Hütte ca. 3 Std,

weiter zum Reifhorn 1,5 – 2 Std oder

weiter zum Mitterhorn ebenfalls 1,5 – 2 Std

Abstieg: ab Gipfel ca. 3 – 4 Std

Höhenmeter: Mitterhorn 1700m / Reifhorn 1660m / Hütte 1140m

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.