Skitour versus Schneeschuhtour

Ja ich weiß, für viele ist es nichts Neues. Für mi scho‘. Endlich geht’s mit Ski die Winterberge aufi. Yeah. Cool. Oafach Cool.

Die erste Hausberg Skitour hatten wir unternommen. Die Tour war kurz und gut! Wetter war nicht sooooo guat. Neblig, aber es schneite hin und wieder in dicken sanften Flocken. Bärig 🙂

Aufi gehen is eh koa Problem, aber obi! Obi is so ne Sache, wenn man schon lange nicht mehr Skifahren gewesen ist. Das haben wir an dem Wochenende natürlich vorab erst einmal getestet. Moment ich muss rechnen… März 2011 war der letzte Skiurlaub. Gar nicht sooo lange her. Ich war selber neugierig. Is es wie Fahrradfahren? Einmal gekonnt, verlernt man es nimmer? Erinnern sich meine Beine noch an die schmalen Bretter, die einen rasant galant ins Tal geleiten?

Jepp, sie taten es. Nicht nur Pflug und nicht nur Schuss ins Tal. Kurven – ich konnte noch Kurven fahren. Super. Die Stöcke waren noch nicht so im rythmischen Einsatz, sie hingen eher unbeteiligt an meinen Händen. Je öfter ich aber den Hang berg’a* fuhr, desto aktiver kamen die Stöcke zum Einsatz. Natürlich bin i auch naafalla*, als ich gar zu übermütig den Hang hinab fuhr. Nix passiert. A bissle im Schnee rumtauchen, kann it* schaden. 😉

Und weil es gar so „guat“ ging, sind wir am nächsten Tag zur ersten kleinen Skitour. A pfundige* Sach war’s. Berg hinauf..hach.. schön. Is oafach a Freud, wenn es gleichmäßig in ruhigen Schritten kraftvoll nach oben geht.

Ich habe gelernt, die Ski nicht wie die Schneeschuhe anzuheben, sondern elegant leicht nach oben zu schieben. So als ob die Haare des Skifells leicht den Schnee kitzeln möchten, bis man auftritt. Vorteil, man spart sich Kraft.

An der Hütte angekommen luagte* sogar die Sonne aus der dicken Nebelschicht heraus. Es reichte aber noch lange nicht zum Wärmen. Es wehte ein frischer Wind und wir zogen eiligst die Felle von den Skiern.

Dann ging es berg’a*. Ha haha haa, die Ski waren nicht die Gleichen wie die gestrigen beim Skifahren. Die waren a Spur flotter. Juhhhuu…es hieß im Nebel graziös per Pflug dem Tale näher zu kommen. Jo mei, waren die glatt. Ich gewöhnte mich ein wenig daran und hier und da konnte ich auch Kurven fahren. Ich kam heile im Tale an. 🙂 Mei, scheee war’s! 

Nun habe ich einen Vergleich: Schneeschuhtour vs. Skitour.

Klarer Vorteil für Skitouren – > die Abfahrt –  am liebsten, die es können, auf jungfräulichen Tiefschnee den Berg hinab fahren

Klarer Vorteil für Schneeschuhtouren – > man muss nichts Neues lernen – einfach nur laufen 😉  mehr Infos findest du -> hier

Für mich heißt es nun, brav Skiabfahren zu üben, damit ich gaaaanz viele coole Skitouren gesund und munter machen kann. Yeahhh.


Nachfolgend noch die Übersetzung der Wörter mit *

*Allgäuerisch:

  • it = nicht
  • naafalla = runterfallen
  • berg’a = bergab
  • pfundig = großartig
  • a Gaude = Spaß
  • luagte = schaute

Uuund noch ein paar Impressionen vom wunderherrlichen Winter 2017

 

 

12 thoughts on “Skitour versus Schneeschuhtour

  1. Schee hasch’s gschriaba. Dialekt isch emmer guad. Der stirbd sonscht aus 😉

    Viel Spaß beim Skitouren gehen. Würde ich auch dem Schneeschuh vorziehen, wenn ich könnte. Aber kann i bisweilen net.

    Grüßle,
    Joe

    1. Hi Joe,
      Dank scheee 😀 Ja Dialekt macht Freude. Hört sich immer lustig an und i finds einfach schee.

      Werde fleißig weiter üben, damit es mehr Skitouren werden als Schneeschuhtouren. 😉 Hast du auch Interesse an Skibergsteigen, da du schreibst bisweilen?

      Danke für dein Kommentar!
      Sonnige Grüße 🙂
      Conny

      1. Hey Conny, bisweilen deshalb, weil ich noch nie auf Ski gestanden bin. Aber ein Träumchen wär’s scho, das mal anzugehen. Mir bleibt im Winter beim Bergsteigen nur der Schneeschuh. Hab schon manchmal am Gipfel mit Skitourengängern gestanden. Die fahren dann in wenigen Minuten ab und du musst latschen. Das sind so Momente, wo man sich wünscht, das auch zu können. Ist halt im Winter auch eine Zeitfrage. Bei den kurzen Tagen hat man mit Ski definitiv ein Vorteil.

        LG Joe

        1. Ja so ist es. Mit Ski am Berg ist es einfach praktischer 😉 Man kann dann, wie du eh schreibst, längere Touren vornehmen und dann einfach den Hang hinunter fahren.
          Mir macht es mehr Spaß mit Ski den Berg hinauf zu gehen, als mit Schneeschuhen. Trotzdem werde ich meine Schneeschuhe noch nutzen. Zb. für Wanderungen im Winterwald, wenn es schneit und durch tiefen Schnee stapft. 🙂 Auch herrlich.
          LG Conny

  2. Hallo Conny,
    endlich nicht mehr mit „Taucherflossen“ durch den Schnee laufen. Auf viele weitere spannende Skitouren und einen Pulverrausch beim Abfahren.

    Liebe Grüße
    Frank

  3. Herzlich Willkommen bei den Tourengehern! Das Abwärtsfahren wird schon noch. Mit jeder Abfahrt fliegst du eleganter, vorallem im Tiefschnee und eines Tages klappts.
    Ich war heute das 1. Mal auf den Brettern. Eisigkalt und traumhaftschön

    1. Danke liebe Erika. Hihihi es freut mich. Freue mich schon auf die nächste Tour, auf die Abfahrt bin ich eher ein wenig gespannt. Wird klappen 😉
      Und du warst das erste Mal dieses Jahr auf den Brettern. Wahrscheinlich war herrlichster Sonnenschein 🙂 Das ist dann einfach nur traumhaft. Viel Spaß bei deinen nächsten Touren. 🙂
      Liebe Grüße. Conny

  4. Hallo Conny,
    denk Dir nichts, Ich mache schon seit vielen Jahren Skitouren und hab immer noch bei schwierigem Schnee leichte Probleme beim Abfahren. Du bist ja noch jung!!

    1. Hallo Ludwig,
      danke dir. Ich werde fleßig weiter üben und einfach laaangsam bei schwierigem Schnee herab fahren. Und irgendwann wedel ich hoffentlich elegant durch den Tiefschnee. *lach*
      Liebe Grüße an Euch. Conny

  5. Hey Conny,
    was soll ich dazu sagen? Mich haben sie mit 5 Jahren auf die Ski gestellt und habe das 25 Jahre mitgemacht – geile Zeit. Ohne wenn und aber und dann hatte ich die Schnauze voll von dem Trubel und immer mehr Apres Ski. Die Berge haben mich dann im Winter von 2004 bis 2016 nicht mehr gesehen. Dann hab ich was von Schneeschuhwandern gelesen und Bingo für mich genau das richtige, tiefverschneite einsame Berglandschaften, super. Zwei Haken hat’s allerdings, Hänge queren mit Schneeschuhen nicht so prickelnd und die kalkulierte Reichweite, mit Ski kannst abfahren mit Schneeschuhen läufst de. Vielleicht nächstes Jahr mal wieder auf die Ski stellen, verlernt mann ja nicht und dann mal sehen. Servus aus Franken Oli

    1. Hi Oli,
      super, von der Pike auf das Skifahren gelernt. Das wünscht‘ ich mir auch :-D.
      Schneeschuhwandern ist schön, Skitouren gehen ist schön. Skitouren hat einfach einen großen Vorteil. Größere Touren. Einfach abfahren, wie du selbst schreibst. Und wenn die Verhältnisse gut sind, ist es traumhaft. Vielleicht lässt du dich ja hinreisen und gehts a Tour. Du lässt es uns dann wissen 😉
      Viele Grüße aus dem Allgäu
      Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.