Wanderung Grüntenmassiv Burgberger Hörnle 1.496m & Grünten 1.738m

Grünten, Grüntenmassiv, Burgberger Hörnle, Sonthofen, Grüntenhaus, Grüntenhütte, Allgäuer Alpen

Rundtour über beide Gipfel

Eckdaten: Burgberg 752m – Burgberger Hörnle 1.496m – Grüntehaus 1.535m – Grünten 1.738m – Alpe Obere Schwand – Alpe Kehr – Gasthof Alpenblick – Burgberg

Ausgangsort: Burgberg, Parkplätze an der Strasse Auf dem Ried Richtung Gasthof Alpenblick

Stützpunkte: Grüntenhaus

Höhenunterschied: ca. 1.000m

Zeitaufwand gesamt ohne Pause: ca. 5,5 Stunden

Wandererkarte:

Charakter: sehr gut ausgeschildert; teils anstrengende Steige und Pfade besonders zum Burgberger Hörnle; vom Burgberger Hörnle kurzer seilgesicherter Grat Richtung Grüntenhütte; danach einfache Wanderwege

Kartenempfehlung für dich*


Beschreibung

Aufstieg: Start am gebührenfreien ersten Parkplatz nach den letzten Häusern von Burgberg. Auf der gegenüberliegenden Seite ist bereits ein Wegweiser. Dort beginnt der Waldweg, der sich dem Lauf des Wustbaches folgend steil aufwärts zieht.

Nach dem ersten Waldabschnitt schlängelt sich ein Schotterweg oder ein Waldpfad mit dem Schild „Winterweg“ bis zur Abzweigung zum Burgberger Hörnle. Der Schotterweg ist gemächlicher, der Waldpfad dafür umso interessanter.

Nach der Abzweigung zum Burgberger Hörnle quert man anfangs den Waldhang, die letzten Höhenmeter in Serpentinen stets steil, ansteigend zum Hörnle. Der Pfad ist schmal und wurzelig. Kurz vor dem Gipfel kraxelt man an einfachen Fels das letzte Stück hinauf.

Vom Gipfel führt ein schmaler Felsgrat hinab in ein Waldstück. Der Grat ist seilgesichert. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung.

Am Ende des Stahlseils geht es über einen etwas steileren kurzen Pfad hinunter und in den Wald hinein. Ab dort einfaches Wandergelände zum Grüntenhaus. An dem Grüntenhaus rechts haltend, dem Pfad in den nächsten kleinen Waldabschnitt folgen und nach 15 Minuten ist der BR Sendemast erreicht.

Das Jägerdenkmal ist nur ein paar Minuten noch entfernt. Man geht links am Sender vorbei und gelangt leicht ansteigend zum Gipfel des Grüntenmassivs (1738 m), Übelhorn genannt.

Abstieg: Zurück zum Sendemast, links haltend Wegweiser „Zweifelgerhrenalm – Schwandalm“. Ein schmaler Pfad führt absteigend an der Zweifelgehrenalm vorbei, weiter abwärts zur in der Saison bewirtschafteten Oberen Schwand Alpe, zur ebenfalls saisonal bewirtschafteten Kehralpe und dann auf der Straße zum Gasthaus Alpenblick. Ab hier entweder auf dem Sträßchen bis zum Parkplatz bleiben oder links auf den Waldweg Richtung Burgruine Burgberg abzweigen. Von da gelangt man ebenso in den Ort Burgberg. Hier weiter Richtung Kirche folgen und der Beschilderung Grünten.

 

 

* Equipment sind verlinkt mit Amazon. Wenn du auf einen Link klickst und dann bei Amazon bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis nichts! Die Provision fließt in meinen Blog dieStreunerin.at.  Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.