Xtrem unterwegs – Abenteurer Christian

Xtrem unterwegs

Hallo Christian, oder wie sagt man in Salzburg, Grias di Christian! 01_puglia

Ich kenne dich über die Social Medias und besuche oft deinen Blog DerWeitwanderer.at. Vor allem dann, wenn du wieder einmal auf großer Tour unterwegs bist und ich jeden Tag aktuell nachlesen kann, wie dein Tag war, was du auf der Wanderung erlebt hast.

Warum schreibe ich eigentlich eingangs Xtrem? Nun, du hast bereits mehrere Weitwanderungen und etliche 24h Wanderungen absolviert. Xtrem war die Burgenland Extrem Tour. Die kilometerreichste 24h Wanderung, die du heuer (dieses Jahr) im Januar erfolgreich gemeistert hast. Satte 110km in einer reinen Gehzeit von 22h. Und da komm ich mit meiner Weitwanderung Murgleiter 110km in 5 Etappen daher.

Wow. Welch eine Willenskraft. Als ich deinen Bericht dazu las, dachte ich nur, Warum macht man das? Du quältest dich mit Blasen, sicherlich auch mit Müdigkeit und einfach Erschöpfung. Aber dein Wille hat all das überwunden und bist glücklich am Ziel angekommen. Gratulation!  

Bevor ich nun weiterquassel, beginnen wir einfach mit den Fragen.

Was bedeutet Weitwandern für dich?

Antwort Christian:

Bild b)  Nachdem ich als Unternehmer beruflich ziemlich großem Stress ausgeliefert bin, nutze ich meine Weitwanderungen hauptsächlich um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Zusätzlich kommen auf jeden Fall die sportliche Betätigung sowie das Kennenlernen von Land und Leute dazu. Das Weitwandern beginnt bei mir nicht draußen im Freien, sondern setzt eine intensive Planung voraus. Das Erstellen von Routen ist unter anderem eine der wichtigsten Tätigkeiten im Vorfeld.

Warum machst du 24h Wanderungen?

Antwort Christian:

Bild b)  Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie weit ich an meine Leistungsgrenzen gehen kann. Hitze oder Kälte und Krämpfe machen mir meistens im letzten Drittel zu schaffen. Die Pausen werden zum Schluss hin immer länger und eigentlich kann mein Körper nicht mehr. Ich schaffe es jedoch immer wieder mich zu überwinden und ins Ziel zu gelangen. Diese Erfahrung bringt mir sehr viel an mentaler Stärke.

Welche von deinen bisherigen Weitwanderungen würdest du als am Schönsten bezeichnen?

Antwort Christian:

Herbst 2015 – Via Francigena nel Sud – Apulien – 600km in 14 Tagen:

Beginnend mit der Überquerung des Gargano (Italiens Stiefelsporn), entlang der Küste von Ostapulien – teilweise direkt am Strand, durch weitläufige Olivenhaine mit 1000-2000 Jahre alten Olivenbäumen und Ortschaften, die ein Tourist nie zu Gesicht bekommen wird, bis zum südöstlichsten Punkt Italiens.

Wie schwer ist dein Rucksack auf den Weitwanderungen?

Antwort Christian:

zu schwer 😉 02_toskana

Natürlich achte ich auf sehr leichte bzw. ultraleichte Ausrüstung. Meine schwersten Ausrüstungsgegenstände, auf die ich aber jedoch nicht verzichten will, sind u.a. ein Navi, eine Systemkamera und mein MacBook auf dem ich jeden Abend meine Blogberichte verfasse.

Was ist deine aufregendste oder abenteuerlichste Reiseerinnerung?

Antwort Christian:

März 2013 – Überquerung des Cisa-Pass (toskanischer Apennin)

Ein Wintereinbruch bescherte mir knietiefen Schnee. Ein Weg war überhaupt nicht mehr erkennbar und ich habe mich ständig verlaufen. Auf einmal fand ich mich im oberen Geschoss einer Ruine wieder. Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn ich durchgebrochen wäre. Das Schneespuren war extrem anstrengend und ich hatte nichts zu trinken dabei, da ich mir am Vortag keine Verpflegung mehr besorgen konnte. Ein Päckchen Erdnüsse und Eiszapfen mussten daher bis zum Cisa-Pass reichen. Trotz der ganzen Strapazen war diese Etappe aber eine meiner schönsten.

 Wo fühlst du dich am wohlsten?

Antwort Christian:

Weder Berge noch Strand/Meer, sondern in der hügeligen Toskana. In Italien. Auf einem Schotterweg in der Toskana mit einem atemberaubenden Blick auf die hügeligen Felder oder in einem Olivenhain in Apulien mit großen alten Olivenbäumen.

03_toskana1

 Welches Zitat spricht dich an?

Antwort Christian:

Bild b)

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“ von J. W. v. Goethe, weil ich beim Gehen die Natur viel intensiver erlebe.

04_vesuv

 

Vielen Dank für dein Zeit. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß auf deinen Weitwanderungen oder XtremWanderungen!

Und wer mehr über Christian derWeitwanderer wissen möchte, schaut gleich mal auf seiner Webseite vorbei -> derWeitwanderer.at.

~ * ~ *~ * ~ *~ * ~ *~ * ~ *~ * ~ *~ * ~ *~ * ~ *~ * ~ *~ * ~ *~ * ~ *~ * ~ *~ * ~ *~ * ~ *~ * ~ *~ * ~ *~ * ~ *~ * ~

..und welches Abenteuer bist du?

Welch eine Grammatik denkst du sicherlich. Wie kann eine Person das Abenteuer sein? Und ich sage Ja dazu. Jeder Mensch ist das Abenteuer. Per se. Abenteuer das in einem steckt, das man entdecken will, das man ist, das man lebt. Der Eine mehr, der Andere weniger.

Erzähl mir deine Abenteuer! Schreib mir einfach per Mail an diestreunerinat@t-online.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.