Hirschberg – Hirschbachtobel – wunderbare Feierabendtour

Freitag und die Sonne scheint! Was heißt das? Sinnvoll nutzen! Und wie setze ich das um? Genau mit einer Feierabend-Tour. Gesagt, getan. Unser Ziel war der kleine Hirschberg 1.497m bei Bad Hindelang.

Nicht der Hirschberg 1.644m oberhalb beim Berg Spieser 1.651 m, sondern der andere Hirschberg, ein paar Meter tiefer.

Ich war überrascht wie fein diese kleine Tour ist. Wir nahmen den Wanderweg am wildromantischen Hirschbachtobel entlang. Ich war begeistert. Welch herrliche Schlucht, welch schöne Wasserfälle.

Hirschberg, Hirschbachtobel, Allgäu

Fakten

Start: Bad Hindelang Parkplatz an der Gästeinformation

Strecke: ca. 9,2 km
Dauer gesamt: ca. 4 Std
Aufstieg: ca. 700 m

Es gibt mehrere Möglichkeiten den Hirschberg zu erwandern:

über das Steinköpfle – an der Westflanke des Berges entlang

über den Hirschbachtobel – an der Ostflanke des Berges entlang


Im Hirschbachtobel

..wurde 1980 ein geologischer Lehrpfad eingerichtet. Hier kann man die Entstehungsgeschichte der Landschaft und die verschiedenen Gesteine am Wegesrand anhand der Schautafeln nachlesen. Sehr interessant.

Von der Gästeinformation Richtung Oberjoch zum Gasthaus „Schnitzelwirt“. Kurz vor dem Gasthaus geht ein Pfad nach links weg zum Hirschberg.

Der Tobelweg führte uns abwechselnd links und rechts des Ufers an den Felswänden entlang. Teilweise ist am Fels Drahtseil gespannt, wenn der Pfad besonders eng oder feucht-matschig sein kann. Am Ende des Wasserfalls sind zur Hilfestellung ein paar Tritteisen befestigt und dann führt der Wanderweg ohne Gefahren über die Kräherwand und den Ostabhang des Berges auf den Gipfel.

Der Abstieg erfolgt über die langgezogenen Kehren nach Südwesten hinunter zum Steinköpfle. Hier folgten wir dem Weg links zum Café Polite, nahmen auf der Ausblickterrasse Platz und zischten erst einmal etwas Erfrischendes und genossen den Feierabend.

Das Cafe Polite hat schon einen interessanten Namen. Ich stöberte ein wenig auf deren Webseite und fand Antwort:

Das Haus stand an einem Buchenhang, also „Buechlithe“, woraus der Volksmund im Laufe der Zeit Bohlite und schließlich „Polite“ formte.

So war es also. Im Jahr 2014 wurde es komplett neu aufgebaut. Das Innere ist urgemütlich mit Holz verarbeitet.

Noch mehr Fotos hat: http://www.wandern-im-allgaeu-und-umland.de/allgäu/polite/

Und nun zu den mitgebrachten Fotos:

Hirschberg, Hirschbachtobel, Allgäu
im Grünen zwischen den Felswänden führt der Tobelweg bergwärts
Hirschberg, Hirschbachtobel, Allgäu
über mehrere Stufen fließt der Bach hinab
Hirschberg, Hirschbachtobel, Allgäu
konnte mich gar nicht satt sehen
Hirschberg, Hirschbachtobel, Allgäu
zur Sicherheit sind Drahtseile gespannt
Hirschberg, Hirschbachtobel, Allgäu
ein paar Höhenmeter verlierend
Hirschberg, Hirschbachtobel, Allgäu
Blindschleiche des Weges
Hirschberg, Hirschbachtobel, Allgäu
und schon ist der Gipfel erreicht
Hirschberg, Hirschbachtobel, Allgäu
Breitenberg, Rotspitze und Imberger Horn mit Bad Hindelang
Hirschberg, Hirschbachtobel, Allgäu
Kühgundkopf, Kühgundspitze und Iseler
Hirschberg, Hirschbachtobel, Allgäu
auf dem Weg zum Cafe Piolte – eine lustig dreinblickende Kuh
Hirschberg, Hirschbachtobel, Allgäu
und ein kleiner Jungbulle
Hirschberg, Hirschbachtobel, Allgäu
Cafe Polite

 

 

2 thoughts on “Hirschberg – Hirschbachtobel – wunderbare Feierabendtour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.