Kanin 2.587m Julische Alpen Slowenien

Der Kanin, ein Berg voller Abwechslungen!

Schroffe Felsen und weite Kare. Es ist wahrlich ein Erlebnis über diese verkarstete Mondlandschaft zu wandern. Nach Norden bricht das Massiv mit steilen Wänden zum Kaningletscher ab, nach Süden breitet sich eine weite faszinierende Karstlandschaft aus.

Kanin ist der höchste Berg in dem gleichnamigen Gebirgsstock Kaningebirge und befindet sich im Westen der Julische Alpen.

Steinböcke finden in der Karstlandschaft ihren Lebensraum. Es ist ihr Revier und eine ideale Kinderstube zur Aufzucht der Kleinen. Auch wir hatten das Glück Steinböcke am Felshang beobachten zu können.

Unter anderem gibt es noch einiges mehr zu entdecken. Das natürliche Prestreljenik-Fenster und eine interessant gebaute Biwakschachtel. 


Tourdaten Kanin 2.587m

  • Gebiet: Julische Alpen, Kaningebirge
  • Start: Bovec, Parkplatz an der Talstation Kaninbahn – Webseite Bahn
  • Gesamt Auf-/Abstieg: ca. 3 Stunden
  • Höhenmeter: ca. 500 m
  • Charakter: ungesicherte Felspassagen – Schwierigkeitsgrad 1, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich, Steigschlaghelm empfehlenswert

Tourverlauf: Bergstation Kaninbahn 2.200m – Prestreljenik-Fenster – Kanin 2.587m – Peter-Skalar-Hütte 2.206m – Bergstation Kanin

An dem Berg hängen sich gern die Gewitter fest. Es ist daher wichtig, ihn bei gutem Wetter zu besteigen.

Weitere Ideen für das Kaningebirge

  • Bergausflüge auf Prestreljenik (2.499 m), Laška planja (2.448 m), Rombon (2.208 m),
  • Kletterrouten: Kanin-Gebirge 
  • Wanderung auf dem Naturlehrpfad Prestreljeniški podi – Kanin,
  • Höhlenwandern: Skalar-Schacht, Čehi 2, Černelsko brezno (sehr anspruchsvoll, nur für erfahrene Höhlenwanderer mit guter Kenntnis der lokalen Besonderheiten).

Kartenmaterial*

Julische Alpen, Wanderkarte 1:50.000

Slowenien: 53 Touren zwischen Julischen Alpen und Adriaküste.  


Prestreljenik-Fensters

Das natürliche Fenster im Kanin-Gebirge, an der slowenisch-italienischen Grenze, ist durch die Verwitterung des Felsgewölbes im Berg Prestreljenik (2.499 m) entstanden.

Legende über die Entstehung des Prestreljenik-Fensters

Die Heilige Maria und der Teufel machten sich in Richtung Sveta gora auf den Weg. Der Teufel schlug den Weg ein, der diesem kürzer erschien. Sie wetteten darum, wer als Erster am Ziel sein wird. Der Teufel stieß auf dem Kanin auf die zu hohe Wand des Prestreljenik. Er prallte heftig gegen diese und erzeugte in der Wand ein riesiges Loch, worauf er den Weg über den Stol, Mija und Matajur fortsetzte. Als er am Ziel ankam, war Maria schon längst dort.

Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Prestreljenik-Fensters

Tourbeschreibung Kanin 2.587m

Die Bahnfahrt vom Tal bis zur Bergstation dauert circa eine gute halbe Stunde. Bovec liegt auf ca. 454 Meter, es müssen mehr als 2.000 Höhenmeter bewältigt werden. Genug Zeit um die Gegend kennenzulernen.

An der Bergstation führt ein Wanderweg zum bekanntem Fenster im Fels – dem Presteljenik Okno. Der Weg führt westlich anfangs über einen Schotterweg, später an Felsbändern, mit Drahtseilen gesichert zum natürlichen Fenster in der Wand.

Ab hier führt ein Klettersteig an den Felsbändern weiter zum Gipfel Prevala.

Unser Ziel ist aber der Kanin, der sich auf der gegenüberliegenden Seite befindet. Nach dem Fensterblick in dem Kaningebirge, wandern wir den Felsabschnitt wieder zurück und folgen dem Schotterpfad nach Westen.

Über eine felsige Stufe, den Gratausläufer des Hudi Vrsic, kommen wir an der nächsten Abzweigung zur Kaninhütte vorbei. Folgen dieser nicht, sondern gehen den entgegengesetzten Schotterpfad in das nächste Kar, den Dolgi prodi.

Der Schotterpfad führt unterhalb der Felsen ohne großen Höhenunterschied entlang. Nach dem Kar klettern wir über ausgesetzte Felsen hinauf in eine Scharte und nach links auf eine Kuppe. Ab hier ist der gut markierte Grat mal zum Laufen, mal zum Klettern. An einem Drahtseil klettern wir hinunter in die ausgesetzte Kaninscharte (Kaninska Skrbina) und ohne Drahtseil wieder den steilen Felsen hinauf. Wir kommen am Ausstieg des italienischen Klettersteigs vorbei und stehen am Gipfel des Kanin. Wir werden mit einer phänomenalen Aussicht belohnt, die vom Dachstein bis zur Adria reicht.

Im Abstieg kehren wir auf unserem Aufstiegsweg zurück bis zur Wegteilung am Ende des Dolgi Prodi. Folgen nun den Weg zur Peter-Skalar-Hütte.

Über eine unglaublich faszinierende Karstfläche wandern wir zur Hütte. Sehen bereits von weitem die neu erbaute Biwakhütte, die neben der Peter-Skalar-Hütte  schon fast schwebt am Hang klebt. Wir werfen einen Blick in die Biwakhütte. Sie ist innen mit hellem Holz komplett eingerichtet und bietet eine große Fensterfront für einen herrlichen Ausblick. Welch ein Erlebnis hier zu übernachten. 

Ab der Hütte queren wir über weitere Karenfelder und schmale Grate nach Norden und steigen auf zu einer Felsrippe. Mittels Drahtseil klettern wir auf der anderen Seite wieder hinab in das Prestreljenik Kar. Nun geht es auf einem kurzem Schotterweg zur Bergbahn zurück.

Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Mit der Kaninbergbahn fahren wir hinauf und blicken hinab ins Tal
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Bergstation Kaninbahn.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Unser erster Weg führt direkt zum Presteljenik Okno.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
An dem gesicherten Felsband entlang
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Das Presteljenik Okno und ich.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Tiefblick auf die Bergstation.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Wir folgen dem Schotterpfad Richtung Dolgi Prodi.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Im Dolgi Prodi Kar.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Klettern die Felsrinne hinauf.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Blick in die Weite.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Rückblick auf den Schotterweg in dem Dolgi Prodi Kar.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Blick voraus – es sieht unglaublich schön aus.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Rückblick auf den Weg, ab den Abzweig Skalar Hütte und Dolgi Prodi Kar. nochmal eingezeichnet.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Entspannt geht es weiter
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
bis zum Gipfel. Das Gipfelkreuz ist ganz schön gebeutelt vom Wind und Wetter.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
A Traum.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Auf dem Rückweg. Locker fröhlich gestimmt.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Es geht wieder hinab in das Dogli Prodi Kar mit dem nächsten Ziel – der Peter-Skalar-Hütte.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Ein weiterer Abstiegs- oder Aufstiegsweg.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Eine ziemlich geröllige Rinne.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Im Dolgi Prodi Kar noch. Wow was für Dolinen.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
An der Abzweigung zur Peter-Skalar-Hütte.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Über ein weites Karstfeld. Beeindruckend.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Sagte ich schon beeindruckend?
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Und hier die stylische Biwakhütte. Vorne ist die große Fensterfront. Genial.
Biwakhütte und Peter-Skalar-Hütte.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Mal von der Sicht.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Mal von der Sicht.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Über Spalten am Drahtseil geht es weiter zur Bergstation.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Diese Felsrinne noch hinab.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Seilgesichert natürlich.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Presteljenik Kar voraus.
Kanin, Julische Alpen, Slowenien, Wanderung
Letzten Meter zur Bergstation.

 

*Das Equipment ist verlinkt mit Amazon. Wenn du auf einen Link klickst und dann bei Amazon bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis nichts! Die Provision fließt in meinen Blog dieStreunerin.at. Danke! ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 + zwölf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.