Schneeschuhtour Bad Kissinger Hütte im Tannheimer Tal

 

..wieder einmal die wundervoll gelegene Bad Kissinger Hütte besucht.

Nach dem letzten Aufschwung kurz vor der Hütte schaute mich willkommend heißend, nun ja wohl eher beobachtend bis entrüstend, eine Gams an. Sie verharrte, ich verharrte. Ich schob langsam die Hand mit dem Fotoapparat nach vorne, sie verharrte weiter. Der Einzige der hier hektisch war, war mein Finger auf dem Auslöser. Ich wunderte mich, dass sie nicht davon lief. Nö, mit ihren Augen verteidigte sie ihr Platzerl. Da wollte ich eh nicht hin, sondern zu einer windgeschützten Ecke an der Hütte.

Bevor mir der Wind weiter die Wärme vom Körper nahm, ließ ich die Gams Gams sein und stapfte die letzten Meter gegen den Wind zur Hütte. Pustekuchen! Koa Fleckerl war vor dem Wind gefeit. Um jede Ecke bließ der Wind und stob feinen Schnee in die Luft. Ich wagte es doch an der Hauswand auf der Terrasse für die Jausen sitzen zu bleiben. Zog es aber nach einer guten halben Stunde vor beim Abstieg ein sonniges windfreies Platzerl zu finden. Zwischendurch plauderte ich mit weiteren ankommenden Schneeschuhgehern. Manche zogen weiter Richtung Gipfel, der auch heftig umweht wurde.

Ein herrliches Fleckerl – die Bad Kissinger Hütte im Tannheimer Tal.

Facts

Start: Grän OT Lumberg 1.180m – gebührenpflichtiger Parkplatz

Ziel: Bad Kissinger Hütte 1.788m

Höhenmeter: 608m

Zeit Aufstieg: ca. 2 Stunden

Noch mehr Eindrücke? – Hier habe ich was für dich -> Tour zum Aggenstein ODER zum Brentenjoch ODER Schneeschuhtour Breitenberg mit Blick zum Aggenstein ODER noch mal Aggenstein.

Wie du siehst, war ich schon oft dort „oben“. Lohnenswert 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.